Bad Driburg, 04. Dezember 2020 – Es geht voran auf dem Gelände der ehemaligen Glashütte in Bad Driburg. Zwischen Brakeler Straße und Hufelandstraße rücken die Bagger an. Die Medicare-Gruppe startet mit dem Bau einer Seniorenresidenz.

Bis zu 134 Senioren wird Medicare ein Zuhause in der Kur- und Badestadt im Süden des Teutoburger Waldes bieten. 80 Plätze sind für die stationäre Pflege vorgesehen, 52 Wohnungen mit 54 Betten entstehen für das betreute Wohnen.

Über den bekannten Medicare-Standard hinaus werden sich die zukünftigen Bewohner auch für Komfort- und Premium-Zimmer entscheiden können, die mit zusätzlichen Extras aufwarten.

Die Seniorenresidenz wird aus drei Gebäuden bestehen, die zum Teil drei, zum Teil vier Stockwerke haben. Zusätzlich entstehen 75 Stellplätze in einer Tiefgarage und im Außenbereich.

Ein hauseigenes Restaurant, eine Cafeteria und ein Kiosk sollen Bewohnern und Besuchern offen stehen.

Medicare-Geschäftsführer Marco Zafarana: „Wir fühlen uns in der Gemeinde willkommen und möchten aktiv dazu beitragen, das Leben in Bad Driburg zu bereichern und das Miteinander von Jung und Alt zu gestalten. Deshalb freuen wir uns darüber, in dieser wunderschönen Stadt bauen zu können.“